Startseite   |   Login   |   Datenschutz   |   Impressum
 
Link verschicken   Drucken
 

Systemische Familienaufstellung

 

Systemaufstellung – Familienaufstellung - systemisches Coaching:

Unser persönlicher und beruflicher Alltag ist geprägt von Veränderungen, die uns regelmäßig vor neue Herausforderungen stellen. Meistens gelingt es uns, diese Herausforderungen zu meistern. Solche Erfolge und die dadurch gewonnenen Erfahrungen stärken uns.

Doch manchmal kommt es vor, dass man:

· sein gewünschtes Ziel nicht erreicht

· die Orientierung verloren hat

· es nicht schafft, sein Potential zu entfalten

· seinen Platz im Leben privat und/ oder beruflich sucht

· in der Partnerschaft oder in der Familie immer wieder Konflikte hat

· Kinder verhaltensauffällig sind

· sich eine neue berufliche Orientierung wünscht

· schon sein Leben lang ein quälendes Gefühl mit sich herum trägt, ohne zu verstehen, woher die Last kommt

In solchen Phasen ist es hilfreich, für einen bestimmten Zeitraum einen Wegbegleiter zu haben, der neue Impulse gibt.

Wir werden in unser Familiensystem hineingeboren und im Laufe des Lebens werden wir Teil weitere Systeme (Arbeit, Freunde, eigene Familie, Organisationen). Wie in einem Mobile besteht ein Beziehungszusammenhang und wir sind mit den anderen Mitgliedern des Systems verbunden. Durch die Beziehungszusammenhänge haben Schicksalsschläge oft nicht nur Einfluss auf eine Person, sondern das System versucht, wie im Mobile wieder ein Gleichgewicht herzustellen. Die Erfahrung zeigt, dass solche „Verstrickungen“ auf uns und unsere anderen System wie z.B. Beruf, Partnerschafft, eigene Familie -auch über Generationen- wirken.

Das stärkste Werkzeug im Systemischen Coaching ist die Aufstellungsarbeit. In der Systemaufstellung zeigt sich, wer miteinander stark verbunden „verstrickt“ ist. Verborgene Traditionen, Glaubenssätze und Muster die unterschwellig wirken, werden aufgedeckt. Es zeigt sich, wer im Dienst des Gleichgewichts dem System die Treue hält und ähnliche Schicksale erlebt. Mittels Figuren oder Bodenankern oder Repräsentanten wird dem Betreffenden das eigene Familiensystem oder das Organisationssystem lebendig und anschaulich vor Augen geführt. Mit einem Blick lassen sich Beziehungen und noch nicht erkannte Verbindungen erfassen. Es geht in Aufstellungen immer um die Auflösung von Verstrickungen, die uns beim Erreichen unserer Ziele im Weg stehen.

Darüber hinaus bietet Systemisches Coaching die Möglichkeit, eigene Ressourcen und Potentiale zu erkennen, eigene Ziele zu definieren und den Weg dorthin zu entdecken. Durch Perspektivwechsel wird die wechselseitige Wirkung von Handlungen und Verhaltensänderungen auf das System hinterfragt.


Fragen zur Vorbereitung auf eine Aufstellung:

· Ist jemand sehr früh gestorben? Eltern oder Geschwister der Eltern, als diese selber noch Kind oder Jugendlicher waren?

· Ist jemand im Krieg gefallen oder gilt als vermisst?

· Gibt es Verbrechen oder schwere Schuld in der Familie? Sowohl als Täter als auch als Opfer (Krieg, Nazitäter, etc.)

· Gibt es frühere Beziehungen der Eltern zu anderen Partnern? (Ehen,  große Liebe, Verlobung).

· Gibt es Kinder aus früheren Verbindungen der Eltern oder Großeltern?

· Gab es tragische Unfälle mit Behinderung oder Tod als Folge?

· Gab es Transplantationen?
Gibt es Schicksale, die jemand zum Außenseiter machten wie: Behinderung, nichteheliche Geburt, Aufenthalt in der Psychiatrie oder Gefängnis, Homosexualität, Auswanderung, Firmenpleiten?

· Gibt es Schicksale, bei denen die Beziehungen von Kindern zu den natürlichen Eltern schwer beeinträchtigt wurden, beispielsweise wenn jemand adoptiert wurde oder bei Pflegeeltern aufwuchs?

· Ist eine Frau im Kindbett gestorben?

· Wurde jemand aus seiner Heimat vertrieben oder musste er fliehen?
Hat jemand Eltern aus zwei Nationalitäten oder unterschiedlichen Religionen  (z.B. Christentum und Islam)?

· Wurde jemand politisch verfolgt?

· Gab es Suizide (Selbstmorde) in der Familie?

· War oder ist jemand aus der Familie im Gefängnis oder der Psychiatrie?

                  Gibt es ein Familiengeheimnis?